schweiz


Vorwort Normalerweise dürfte der geneigte Schweizer Waffenfreund alles was das Herz begehrt am Schweizer Markt finden (zumindest noch). Importieren? Aufwändig, dauert ewigs, Papierkrieg, lohnt sich nicht… aber ist dem auch tatsächlich so? Wie aufwändig ist der Import tatsächlich? Und wann lohnt sich das ganze Spiel? Da meine Verlobte unbedingt einen Mauser K98 haben wollte und wir durch unseren Wohnsitz in der Grenzregion auch Kontakte zu Deutschen Schützen haben, fand sie auch recht schnell ein gutes Angebot. Jetzt galt es nur noch, das Teil in die Schweiz zu schaffen. Ein Werk in drei Akten. Prolog: Vorbereitungen und Tipps Bevor man daran […]

Import einer Waffe aus dem Ausland in die Schweiz am ...



Dieses Buch aus der Reihe Bewaffnung und Ausrüstung der Schweizer Armee seit 1817 bildet das 13. von insgesamt 15 Bänden. Es geht um Maschinenpistolen, Selbstladegewehre und deren Ordonnanz-, Versuchs- und kommerzielle Modelle.

Automatwaffen I




ZSA ok
Wer eine Waffe in der Schweiz kaufen will, kann das in der Regel tun, sofern bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Das landfäufige Wissen um die genauen Umstände, wie man denn jetzt legal zu einer Waffe kommt, ist aber nicht immer vorhanden.

Waffenerwerb in der Schweiz


Das hier vorliegende Buch gehört theoretisch zu der Buchreihe Bewaffnung und Ausrüstung der Schweizer Armee seit 1817, denn es ist eine Zusammenfassung der Bände 5 (Faustfeuerwaffen I - Vorderladerpistolen / Revolver) und 6 (Faustfeuerwaffen II - Selbstladepistolen).

Pistolen und Revolver der Schweiz





Dieses Buch aus der Reihe Bewaffnung und Ausrüstung der Schweizer Armee seit 1817 bildet das 14. von insgesamt 15 Bänden. Inhaltlich geht es in diesem Buch um Maschinengewehre, Sturmgewehre und Minenwerfer.

Automatwaffen II